Reisebüro Hierl in Kelheim und Dietfurt im wunderschönen Altmühltal

rechts

5 Bundesstaaten in 9 Tagen


memphisReiseroute:
Atlanta - Birmingham - New Orleans - Jackson - Memphis - Nashville – Lynchburg-Chattanooga - Atlanta
Auf dieser 9-tägigen Produkt Präsentationsreise quer durch die Südstaaten Amerikas konnte ich einige Highlights besichtigen und viele tolle Eindrücke mitnehmen.

Atlanta (Georgia)

• CNN Studios
• Centennial Park
• Mercedes Benz Arena
• Hauptstraße: Peachtree Street


Birmingham (Alabama)

• Barber Vintage Motorsports Museum (www.barbermuseum.org)
• TIPP für abends: eine Brauereitour durch Birmingham mit anschl. Abendessen im Avondale Common House“


New Orleans (Louisana) = „Wiege des Jazz“

New Orleans hat sich in den USA das Prädikat Musik-Stadt am meisten verdient. Wenn Einflüsse aus Lateinamerika, afroamerikanischen Kulturen und Europa aufeinandertreffen, ist auch Rhythm & Blues nicht weit. Dreh- und Angelpunkt der Musikszene ist das French Quarter. Hier vereinen sich die Sinnesfreuden zu einem erfreulichen Ganzen, denn im French Quarter ist nicht nur die Musik Balsam für die Ohren, sondern auch die hervorragende kreolische Küche eine Freude für den Gaumen.

• Mississippi Raddampfer Tour mit LiveMusik
• Bourbon Street (=hippen Partymeile im French Quarter ) – muss man erlebt haben!
• Mardi Gras Spektakel / Mardi Gras World
• TIPP: Jazz Brunch: The Court of Two Sisters (www.courtoftwosisters.com).


Jackson (Mississippi)

• Mississippi Delta
• „Bayous“ (gigantischen Sumpfgebiete)
• charmante Herrenhäuser mit verschiedenen Plantagen
• Freilichtmuseum „Rural Life Museum“

Memphis (Tennessee) -> Auf den Spuren des King of Rock and Roll

Memphis steht für erstklassige Musik, Top-Attraktionen, himmlisches Barbecue und lange Nächte auf der Beale Street. Magie liegt in der Luft!
• Graceland = Heimat der Rock´n Roll Legende Elvis Presley
• Beale Street -> Pubs, Cafes, Bars, Clubs
• TIPP: täglich um 17 Uhr gibt e seine “Enten-Show” im Peabody Hotel


Nashville (Tennessee) - The Music City

Was in Deutschland die Volksmusik ist, ist in den USA die Country & Western-Musik. Ein Besuch der Country Music Hall of Fame im Stadtzentrum lohnt sich schon aufgrund der Erinnerungsstücke zahlreicher Stars.
Die Straßen Lower Broadway, Second Avenue und Printer’s Alley befinden sich allesamt in Downton Nashville. Hier können Sie wunderbar um die Häuser ziehen und in den Honky-Tonk-Bars Live-Musik hören. Ich war äußerst fasziniert!

• Country Music Hall of Fame
• Studio B


Lynchburg (Tennessee) -> Wo Jack zu Hause ist

Lynchburg zählt zwar nur um die 600 Einwohner, beeindruckt aber als ein ganz großes Ausflugsziel. Jährlich sehen über 270 000 Gäste, wo jeder einzige Tropfen Jack Daniel´s Tennessee Whiskey herkommt.
Täglich von 9 bis 16 Uhr biete die Jack Daniel Distillery Führungen an. So erlebt man die Produktion hautnah.

• Einen Besuch wert ist die -> Jack Daniel's Destillerie

Chattanooga (Tennessee) = The Scenic City

Der Kalender der Scenic City ist voll von aufregenden Festivals und Veranstaltungen und bietet ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, das dem einzigartigen Geschmack jedes einzelnen Besuchers gerecht wird. Ob ihr euch für Rock, Country, Blues, Bluegrass, Jazz, Christian, Latin oder Punk begeistert, in Chattanooga gibt es Musikfestivals für alle Stilrichtungen.

• Ruby Falls = 300 m unterirdische Tropfsteinhöhle mit Wasserfall und einem See, der mit dem Tennessee River verbunden ist


Die beste Reisezeit für die Südstaaten ist Frühling (März/April) und Herbst (Oktober/November).
Auf dieser Rundreise erleben Sie täglich neue inspirierende Eindrücke in außergewöhnlichen Städten.
Erleben Sie die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Südstaaten!
Ich war und bin beeindruckt von dieser tollen Reise!

Back to top

// Hierl Frame einbindung
×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

zur Datenschutzerklärung